Wander-Packliste für Ihren Wanderurlaub im Hotel Kirchner, Bramberg
Wander-Packliste für Ihren Wanderurlaub im Hotel Kirchner, Bramberg
Wanderhotel Kirchner anrufenWanderhotel Kirchner - Email schreibenWanderhotel Kirchner durchsuchenStartseite - Wanderhotel KirchnerStartseite - Wanderhotel KirchnerAnfragenBuchenLast Minute
Wanderhotel Kirchner in Bramberg/Wildkogel

PACKLISTE & VORBEREITUNGSTIPPS

für Ihren nächsten Bergurlaub im Wanderhotel Kirchner

Das sollten Sie einpacken:
  • Wanderschuhe*
  • kurze Berghose/lange Berghose/Zip-off Wanderhose
  • Funktionsshirt
  • Fleecepullover/Fleecejacke
  • Hardshell/Regenjacke, Regenhose
  • Wandersocken (es gibt spezielle Wandersocken: sie sind an Fersen und Zehen verstärkt)
  • Sonnenmütze/Stirnband/Funktionstuch
  • Sonnenbrille
  • Je nach Wetter/Jahreszeit: Mütze und Handschuhe
  • Verstellbare Wanderstöcke (kostenloser Verleih im Hotel)
  • Wanderrucksack (kostenloser Verleih im Hotel)
  • Fernglas
  • Verpflegung (tägliche, freie Mitnahme Ihrer Wanderjause vom „Jauseneck“)
  • Trinkflasche/ Thermoskanne
  • Erste-Hilfe-Set mit Blasenpflaster
  • Sonnenschutzcreme, Lippenschutz
  • Wanderkarte (gibt’s natürlich im Hotel kostenlos)
  • Aufgeladenes Handy
  • Taschenmesser, Streichhölzer/Feuerzeug
  • Wanderstempelbuch & Kinder-Wanderpass (kostenlos im Hotel)
  • Tüte/Leinentasche für Abfall
  • Fotoapparat
  • Kugelschreiber
  • Ausweis, Pass

*Es gibt auch die Möglichkeit, Wanderschuhe 2 Tage lang auszuleihen (teils kostenlos). Sonntagabends betreut Sie Sport Herzog direkt im Hotel.

Zusätzlich für unsere Gäste: Im Hotel gibt es auch eine Gästewäscherei mit Waschmaschine, Trockner und Bügelbrett – die Benutzung inklusive dem notwendigen Waschmittel ist kostenlos – eine weitere zusätzliche Inklusivleistung im Wanderhotel Kirchner.

Viel Spaß beim Koffer packen und viel Vorfreude auf Ihren Urlaub in den Bergen!

Vorbereitung für den Wanderurlaub

Damit Sie die Zeit in den Bergen rundum genießen können

Wandervorbereitung für Ihren Wanderurlaub in Bramberg/Wildkogel

Wandern ist noch immer die beliebteste Sportart im Gebirge. Zum Gipfelstürmen braucht man aber nicht nur eine gute Kondition. Auch die richtige Ausrüstung und eine genaue Tourenplanung sind wichtig, damit man wieder gesund im Tal ankommt.

Die wichtigste körperliche Voraussetzung fürs Bergwandern ist eine gute Grundlagenausdauer. Zwei bis dreimal wöchentlich 30 Minuten Training per Walking, Radfahren oder Joggen vier Wochen vorher ist die beste Vorbereitung für Touren im Hochgebirge, wie z.B. die Großvenedigertour. Doch auch Atmung, Herz und Kreislauf müssen belastbar sein. Grundsätzlich empfiehlt es sich, das Pensum langsam zu steigern, damit sich der Organismus an die Belastungen und die Höhe gewöhnen kann. Natürlich empfiehlt es sich auch für kleinere Bergtouren im Urlaub bereits zu Hause mit einem leichten Training zu beginnen – dann sind die ersten Höhenmeter in den Bergen gut zu meistern.

Die richtige Ausrüstung ist das A und O auch beim Bergwandern. Wanderschuhe sollten weitgehend wasserdicht, knöchelhoch und so groß sein, dass man beim Abstieg nicht vorne anstößt. Als Obermaterial empfiehlt sich Leder, für innen eine Goretex-Einlage. Nur mit einer kräftigen Gummi-Profilsohle, durch die man auch kleine Steinchen nicht spürt, ist man im Gebirge trittsicher. Am besten läuft man nicht mit ganz neuen Bergschuhen los, sonst gibt’s schnell Blasen. Auch speziell gepolsterte Wandersocken aus Mischgewebe helfen, Druckstellen zu vermeiden.

 

Die Kleidung soll einerseits vor Hitzestau und Hitzeschlag schützen, andererseits verhindern, dass man sich unterkühlt. Wärme und Schweiß müssen nach außen transportiert werden. Nässe und Kälte hingegen dürfen nicht nach innen dringen. Am besten bewährt hat sich das „Zwiebelprinzip“ (mehrere dünne Schichten).

 

Für die Unterkleidung eignet sich am besten atmungsaktives Mischgewebe oder Schafwollprodukte, anstatt reiner Baumwolle. Es leitet die Feuchtigkeit vom Körper weg. Dadurch kühlt man bei Pausen nicht aus. Außerdem trocknet dieses Material schneller. Für die Oberbekleidung eignen sich Materialien, die wasserdicht, aber wasserdampf-durchlässig sind, z.B. Goretex. Außerdem müssen die Sachen robust und strapazierfähig sein und genug Bewegungsfreiheit lassen. Eine Garnitur zum Wechseln sollte man auf jeden Fall im Rucksack haben.

Will man Bergwandern richtig genießen können, sollte der Körper genügend Kalorien und reichlich Vitamine und Mineralstoffe bekommen. Viel Flüssigkeit und Kohlenhydrate geben zusätzlich Energie. Vor und während der Wanderung sollte man allerdings nicht zu üppig und zu fett essen. Eine langwierige Verdauung nimmt zu viel Sauerstoff in Anspruch, der dann den Muskeln fehlt. Auf der Wanderung sollte man ausreichend Getränke (Wasser oder Apfelsaft mit Wasser verdünnt) und möglichst kohlenhydratreiche Verpflegung (Brot, Obst, Müsli) zu sich nehmen. Beim Bergwandern werden pro Stunde durchschnittlich 300 bis 400 Kalorien verbrannt.

Familienurlaub “Erholung beginnt dann, wenn der Körper
im Baumhaus und der Geist im Himmel ist.”
Anreise nach Bramberg
ImpressionenOnline ProspektInhaltsverzeichnisImpressum© IMPULS Werbeagentur
Wanderhotels Österreich Logo Österreichisches Wandergütesiegel Logo Wildkogel Wirte Logo Umweltzeichen Logo Ecolabel Logo Holidaycheck Logo Wildkogel Arena Logo Hohe Tauern Logo Salzburger Land Logo